Projektliste

Bei den hier aufgeführten Projekten handelt es sich um einen Auszug aus unserer Projektliste. Dieser soll nur einen kurzen Überblick über die Vielfältigkeit der von uns ausgeführten Projekte ermöglichen. Gerne stehen wir Ihnen für weitere Informationen persönlich zur Verfügung.
PressenstrassenPressenstrassen
» Inbetriebnahme einer Fertigteilstapelanlage in Schweden

Bei der Fertigteilstapelanlage werden die fertigen Karosserieteile der Pressenlinie von einem Roboter übernommen und auf ein Auslaufband gelegt. Der Transport der Bauteile auf dem Auslaufband erfolgt im Taktbetrieb. Auf der zweiten Position werden die Teile durch einen Inline-Prüfroboter mit optischem Oberflächeninspektionssystem auf Fehler an kritischen Stellen überprüft. Nach jedem x-ten Bauteil hält die Linie an damit der Roboter eine vollständige Prüfung des Bauteils vornehmen kann. Zwei weitere Roboter nehmen die Teile auf und stapeln sie in Transportgestelle. Liegen die Bauteile mit der Vorderseite nach unten auf dem Band nimmt ein zwischen den beiden Stapelrobotern angeordneter Wenderoboter diese vom Band und übergibt sie an die Stapelroboter. Die Lage der Bauteile wird an allen Roboterpositionen durch optische Messsysteme erkannt und die Korrekturwerte für die Aufnahmeposition an die jeweiligen Roboter übergeben.

» Inbetriebnahme eines Platinenladers in Portugal

Der Platinenlader besteht aus vier Platinenwagen, zwei Entstapelstationen mit Spreizmagneten, zwei Transportbändern, einem Beöler, einer Übergabestation und drei Robotern. Je zwei Platinenwagen bedienen im Wechsel die beiden Entstapelstellen wobei jeder ein Roboter zugeordnet ist. Die Blechplatinen werden im Wechsel oder bei Produktion von Doppelteilen auch gleichzeitig entstapelt und auf das erste Transportband abgelegt. Anschließend werden die Platinen im Taktbetrieb durch den Beöler auf das zweite Transportband gefördert. Der dritte Roboter nimmt die Teile nach Korrekturwerten eines optischen Messsystems auf und legt sie für die nachfolgende Transferpresse präzise ausgerichtet auf die Übergabestation ab.

» Inbetriebnahme des Pressenhandlings einer Schmiedelinie für LKW-Achsen wobei das Handlingsystem aus 5 Handlings- und 2 Sprührobotern besteht.

» Programmierung des Sicherheitsprogramms S7-319F für Front of Line, End of Line und der Fertigteilstapelanlage einer Servopressenlinie mit anschließender IBN vor Ort.

» Programmierung und Inbetriebnahme einer Bandanlage für eine mechanische Presse im Rahmen einer Retrofitmaßnahme bei einem Automobilhersteller.

» Programmierung der Steuerung und Inbetriebnahme der hydraulischen Pressen und der übergeordneten Liniensteuerung einer Pressenstraße nach deren Verlagerung mit gleichzeitiger Retrofitmaßnahme.
Die Pressenstraße besteht aus einer Platinenzuführeinheit, vier etwa vierzig Jahre alten hydraulischen Pressen 1300to und 800to, einer mechanischen Presse 800to und sechs neuen ABB-Robotern.
Jeder Anlagenteil wird über eine eigene SPS-Steuerung S7-317F bzw. S7-319F gesteuert. Die Peripherie der Pressen ist über Baugruppen ET200S am Profibus DP angebunden, die der Liniensteuerung über Profinet. Die Kommunikation zwischen den einzelnen Steuerungen erfolgt über PN-PN-Koppler.

» Mitarbeit an der Erstellung der SPS-Software im Rahmen der Modernisierung einer Pressenstrasse für KFZ-Karosserieteile, bestehend aus Platineneinleger, Mehrstufenpresse und Transfer. Inbetriebnahme beim Automobilhersteller.

» Programmierung der Platinenzuführung bestehend aus zwei Platinenwagen, zwei Feedern, einem Shuttle und einer Beölungsstation für eine hydraulische Presse zur Fertigung von LKW-Teilen. Inbetriebnahme im Automobilzuliefererbetrieb.

» Programmierung der Platinenzuführung für eine Pressenstrasse zur Herstellung von PKW- Karosserieteilen. Die Anlage besteht aus einer automatischen Entstapelstation, zwei Robotern, zwei Tranportbändern, einer Beölungstation und einem Zentriertisch. Inbetriebnahme bei einem Automobilhersteller.

» Programmierung und Inbetriebnahme des automatischen Werkzeugwechsels einer neuen mechanischen Großpresse mit vorgelagerter Schneidstufe bei einem Automobilhersteller. Inbetriebnahmeunterstützung für die Gesamtanlage. Produktionsbegleitung mit Optimierung der Anlage.

» Programmierung einer mechanischen Presse mit vorgelagerter Bandanlage im Rahmen einer Modernisierungsmaßnahme mit anschließender Inbetriebnahme.

  • Steuerungen: Siemens S7-416F, S7-319F-3 PN/DP, S7-317F-2 PN/DP
  • HMI-System: WinCC-flexible 2008, WinCC-flexible im Tia Portal
  • Antriebstechnik: Siemens Frequenzumrichter Sinamics S120 und G120,
    SEW Frequenzumrichter Movidrive B, Bosch Rexroth Indradrive
  • Feldbusse: Profibus DP, Profinet
  • Roboter: Kuka
Fertigungslinien (Presshärtelinien)Fertigungslinien (Presshärtelinien)
Ausführung verschiedener Projekte für einen Automobilzulieferer an dessen Presshärtelinien. Diese Produktionslinien dienen zur Herstellung gehärteter KFZ-Strukturteile aus Stahlblech und bestehen aus Härteofen, hydraulischer Umformpresse, mehreren Robotern und Nebenaggregaten.

» Ein Auftrag bestand aus der Programmierung der Verkettungssteuerung einer Warmumformlinie. Hierzu gehörte auch die Erstellung der Funktionsbeschreibung und die Definition der Schnittstellen. Ebenso die Absprachen mit den Lieferanten von Ofen, Presse und Robotern sowie die Inbetriebnahme in Deutschland.

» Die Hardwareprojektierung und die Programmierung von Ofen-, Pressen- und Verkettungssteuerung mit anschließender Inbetriebnahme.

» Programmanpassungen an der SPS- und der Visualisierungssoftware eines Härteofens nach dessen Umbau und Wiederinbetriebnahme in Frankreich.

die verwendete Technik bei diesen Projekten:

  • Steuerungen: Siemens S7-319, S7-317 und S7-315
  • HMI-Systeme: Siemens Multipanel 377 und 277 und Mobile Panel 177 mit WinCC-flexible, Siemens Multipanel 370 und 270 mit Protool
  • Antriebstechnik: SEW-Frequenzumrichter Movidrive A und B
  • Bussystem: Profibus DP

» Wiederinbetriebnahme einer Presshärtelinie in Südafrika nach einer Anlagenverlagerung aus den Vereinigten Staaten.

  • Steuerung: Allen-Bradley Control Logix 1756L6
  • HMI-Systeme: Industrie-PC mit Allen-Bradley RS-View 32, Bedienpanels mit AB Panelbuilder
  • Antriebstechnik: Allen-Bradley Frequenzumrichter Powerflex 70
Stanzbiegeautomat für SpannstifteStanzbiegeautomat
» Programmierung und Inbetriebnahme eines Automaten zur Herstellung von Spiralspannstiften.

Der Automat besteht aus einem Abwickler für Blechbänder, einer Band-Vorschubeinrichtung, einer vierstufigen Stanz- und Biegeeinheit und zwei Linearfeedern. Das Blechband wird tänzergesteuert abgewickelt. Die über elektronische Nocken gesteuerte Vorschubeinrichtung führt das Band der ersten Stufe zu. Während der Aufwärtsbewegung des Werkzeuges schiebt ein Feeder die Bauteile jeweils eine Stufe weiter. Synchron dazu entnimmt der zweite Feeder das fertige Bauteil aus der letzten Stufe. Nockenscheiben und Kurvengleichlauf sind mit dem STEP-7-Optionspaket S7-Technology realisiert.

  • Steuerungen: Siemens S7-315T-3 PN/DP
  • HMI-System: Siemens Multipanel mit WinCC-flexible im TIA-Portal
  • Antriebstechnik: Siemens Frequenzumrichter Sinamics S120
  • Feldbusse: Profibus DP
Kern-HandlingsystemKern-Handlingsystem
» Programmierung der Steuerungssoftware für eine Kernhandlings- und Montageanlage für Sandkerne mit Inbetriebnahme in einer Gießerei für Motorblöcke.
  • Steuerung: Allen-Bradley Control Logix
  • Antriebstechnik: SEW-Frequenzumrichter, Rexroth Servoantriebe
  • Feldbussysteme: Industrial-Ethernet und DeviceNet
Wärmebehandlungsanlagen für den Einsatz in der AluminiumindustrieWärmebehandlungsanlagen für den Einsatz in der Aluminiumindustrie
» Inbetriebnahme eines gasbeheizten Werkzeuganwärmofens für Schmiedewerkzeuge in Samara/Russland. Die Werkzeuge kommen in einer Hydraulikpresse zum Einsatz. Die Presse wird zum Schmieden von Aluminiumgroßteilen für die Luft- und Raumfahrtindustrie benutzt.

» Inbetriebnahme einer Überkopfofenanlage für das Lösungsglühen von Aluminiumbauteilen in Samara/Russland.

» Programmerstellung für einen Aluminiumschmelzofen einschließlich der Ablaufdiagramme in MS-Visio.

» Programmierung der Steuerungs-Software für eine Lösungsglühofenanlage mit Chargiereinrichtung für Aluminium-Blechcoils mit anschließender Inbetriebnahme in einem Walzwerk in Belgien.

  • Steuerungen: Siemens S7-300, S7-300F, S7-400
  • HMI-Systeme: Siemens Bedienpanels mit WinCC flexible oder Protool
  • Antriebstechnik: Siemens Frequenzumrichter Micromaster, Masterdrives, Sinamics S120 und G120
  • Feldbusse: Profinet und Profibus DP

» Für ein Strangpresswerk wurde das SPS-Programm für eine Konvektionsofenanlage erstellt. Die Anlage bestand aus zwei gasbeheizten Überkopföfen mit Scheerenhubtischen und dient der Warmauslagerung von Aluminium-Profilen. In einer vorgelagerten Abläng- und Stapelanlage werden die Profile zu Chargen zusammengestellt und in die dafür vorgesehenen Gestelle gestapelt. Eine Chargiereinrichtung belädt dann die Überkopföfen mit den zu behandelnden Chargen. Diese werden nach Abschluß der Wärmebehandlung auf Abkühlplätze gebracht. Die Anlage wurde in Italien in Betrieb genommen.

  • Steuerung: Allen Bradley ControlLogix
  • Antriebstechnik: Siemens-Micromaster
  • Feldbussystem: Devicenet
Handlingsanlagen für Bolzen und ProfileHandlingsanlagen für Bolzen und ProfileDetails
» Programmerstellung eines vollautomatischen Handlingsystems für Aluminiumgießbolzen bis 7,5 m Länge und 203 mm Durchmesser. Die Bolzen werden zu Lagen zusammengestellt und mit einem Kranhandlingsystem zu Glühchargen gestapelt. Danach werden sie mit einer Chargiermaschine mehrfach zwischen Stapelplätzen, Glühöfen, Kühlkammer und Entstapelplätzen umgelagert. Ein zweites Kranhandlingsytem entstapelt die Chargen und bringt diese lagenweise zu einer automatischen Sägeanlage. Die anschließende Inbetriebnahme der Anlage erfolgte in der Türkei.

» Für eine Abläng- und Stapelanlage wurde das SPS-Programm erstellt. Auf dieser Anlage werden Aluminium Strangpressprofile auf Fertiglängen zu geschnitten und anschließend lagenweise in Gestellen gestapelt.

  • Steuerung: Allen-Bradley ControlLogix
  • HMI-System: Bedienpanels mit RSView Studio
  • Antriebstechnik: Frequenzumrichter Micromaster, Powerflex 70 und 700
  • Feldbussysteme: Industrial-Ethernet und DeviceNet
Bündelanlage für StahlkonstruktionsrohreBündelanlage für Stahlkonstruktionsrohre
» Programmerstellung für zwei Bündelanlagen unterschiedlicher Baugrössen für Stahlkonstruktionsrohre mit zugehöriger Transportperipherie. Die Inbetriebnahme der Anlagen erfolgte in den USA.
  • Steuerung: Allen-Bradley Control Logix, RSView Studio
  • Antriebstechnik: Point I/O und Powerflex-Frequenzumrichter am Devicenet, Servoantriebstechnik Kinetix 6000, Hydraulikachsen über SSI-Module
Lager- und Transportsystem für PalettenwareLager- und Transportsystem für Palettenware
» Umstellung eines Lager- und Transportsystems von manueller Eingabe der Produktdaten auf Datenerfassung über Barcodescanner sowie Chargenverfolgung und Weitergabe der Daten an ein Lagerverwaltungssystem. Das zuvor von Step5 nach Step 7 konvertierte SPS-Programm wurde zunächst so bearbeitet, dass es in Kontaktplan dargestellt werden konnte. Wodurch das geänderte Programm für die spätere Inbetriebnahme besser verständlich war.
  • Steuerung: Simatic S7-315
  • HMI-System: Siemens Bedienpanel MP 277 mit WinCC flexible
  • Barcodescanner: Sick CLV 6xx
  • Feldbussystem: Profibus DP
Mischanlagen für FormsandMischanlagen für Formsand
» Programmierung der SPS und Visualisierung für mehrere Mischanlagen für Formsand mit Werksinbetriebnahme. Die Mischanlagen bestehen aus jeweils zwei Förderschnecken. In einer wird Formsand mit Härter und in der anderen Formsand mit Binder vermischt. Diese Schnecken speisen einen Mischer welcher die beiden Komponenten in den benötigten Mengen vermischt.
  • Steuerung: Simatic S7-313C
  • HMI-System: Siemens Bedienpanel OP 77B mit WinCC flexible
  • Antrieb: SEW Frequenzumrichter Movitrac 07
ExtrusionsanlageExtrusionsanlage
» Im Rahmen einer Modernisierungsmaßnahme wurde bei einer Extrusionsanlage zur Herstellung von Kunststoffgranulaten die SPS von Step5 auf Step7 umgerüstet und die Anlage noch mit 2 Visualisierungen erweitert.
Ein HMI-System für den Leitstand welches die Bedienoberfläche und eine Rezepturverwaltung enthält und das Zweite zur Vor-Ort-Bedienung am Extruder.

Zur Extrusionsanlage gehören eine Mischanlage, ein Extruder, eine Kühlstrecke, ein Granulator und die Fördertechnik für das Granulat. Die Mischanlage, bestehend aus 18 Dosierern, vier Förderschnecken, zwei Zusatzextrudern und einem Metallabscheider mischt die benötigten Komponenten nach Rezeptur und führt sie dem Hauptextruder zu der daraus ein Kunststoffband extrudiert. Anschließend wird das Kunststoffband in einer Kühlstrecke mit Wasser auf Raumtemperatur herabgekühlt und in einem Granulator zu Kunststoffgranulat verarbeitet. Danach wird das Granulat gesiebt und über Vibrationsrinnen und Wendelförderer einer Absackanlage zugeführt.

  • Steuerung: Simatic S7-317
  • HMI-Systeme: Industrie-PC und Bedienpanel MP 377 mit WinCC flexible
  • Feldbussystem: Profibus DP